Bei der Sammlung auf dieser Seite (die Top 10 sind grün), handelt es sich jedoch um unsinnige Sprüche und auf die Schippe genommene Vorurteile gegenüber dem Furchenadel. Diese lustigen Bauernregeln sind so flach (siehe auch Flachwitze, dass sie schon wieder Lustig sind, und dienen zur Unterhaltung und nicht zum Finden des richtigen Zeitpunktes für den Getreideanbau oder dessen Ernte.

Lustige Bauernregeln

Sprüche von derben Mägden und ausgefuchsten Knechten denen die Bauernschläue mit in die Wiege gelegt wurde. Eine Sammlung von urwüchsigen und frivolen Bauernregeln.

  • Hahn & Hühner

  • Der Bauer wird sich hüten, die Eier selbst zu brüten.
  • Der Hofhund, der die Hühner frisst, ein hundsgemeines Haustier ist.
  • Dreht der Hahn sich auf dem Grill, macht das Wetter, was es will.
  • Ein Huhn schminkt sich als Wiedehopf und meidet so den Suppentopf.
  • Es kräht der Hahn auf eig'nem Mist, nur wenn er Grundbesitzer ist.
  • Es läßt den Bauern gar nicht ruh'n, wenn morgens schon die Hähne muh'n.
  • Föhnt der Hahn sich seinen Kamm, glüht er rot und steht ganz stramm!
  • Ist der Bauer noch nicht satt, fährt er sich ein Hühnchen platt.
  • Ist der Hahn erkältet, heiser, kräht er morgens etwas leiser.
  • Kommt der Gockel untern Trecker, gibt es morgen keinen Wecker!
  • Kräht der Hahn erst nach vier Uhr, gehört er in die Reparatur.
  • Kräht der Maulwurf auf dem Dach, liegt der Hahn vor Lachen flach.
  • Lässt der Hahn die Arbeit ruh'n, kriegt er's mit dem Huhn zu tun.
  • Wär'n die Eier plötzlich eckig, ging's den Hühnern ganz schön dreckig.
  • Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, sind wir, wo es schöner ist.
  • Haus & Hof

  • Hat der Bauer Hühneraugen, trägt er Schuhe, die nichts taugen.
  • Hat der Bauer kalte Schuhe, steht er in der Tiefkühltruhe.
  • Hat der Bauer kalte Socken, wird er wohl im Kühlschrank hocken.
  • Isst der Bauer Stoppelrüben, kommt die Blähung dann in Schüben!
  • Ist der Bauer am Verrecken, wird er wohl im Silo stecken.
  • Ist der Bauer heut gestorben, braucht er nichts zu essen morgen.
  • Ist der Bauer völlig blank, gehört der Hof wohl bald der Bank.
  • Liegt der Bauer auf der Lauer, wird Herr Lauer ganz toll sauer.
  • Liegt der Bauer grün im Schrank, ist er scheinbar krank.
  • Liegt der Bauer tot im Zimmer, lebt er nimmer.
  • Liegt der Bauer unterm Tisch, war das Essen nicht mehr frisch.
  • Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.
  • Macht 'ne Dame acht Bauern schwach, ist es ganz eindeutig Schach.
  • Mischt der Bauer Gift zur Butter, ist sie für die Schwiegermutter!
  • Nicht nur zum Skat braucht dann und wann die Bauersfrau 'nen dritten Mann.
  • Schlägt der Blitz den Bauer tot, spart sein Weib ein Abendbrot.
  • Sitzt der Bauer auf dem Klo, raucht er seine Marlboro.
  • Steht die Bäuerin am Grab und kichert, war der Bauer Allianz versichert.
  • Stinkt der Bauer arg nach Mist, gibt's zum Nachtisch Ehezwist.
  • Teilt er Torte mit der Säge, kriegt der Bauer furchtbar Schläge.
  • Verliert der Bauer seine Hose, war bestimmt der Gummi lose.
  • Liebe vergeht, Hektar besteht!
  • Knecht & Magd

  • Erscheint der Knecht im Abendkleide, treibt das die Kühe von der Weide.
  • Fehlt der Knecht am Morgen ständig, war die Magd nachts sehr lebendig.
  • Ist's dem Knecht zu weit zur Schänke, füllt er sich mit Bier die Tränke.
  • Kommt der Knecht mit Chorgesang, sucht die Magd den Notausgang.
  • Spielt der Knecht im Stall Viola, gibt die Kuh beim Melken Cola.
  • Strahlt der Mond ganz voll und hell, wächst dem Knecht ein Werwolf-Fell.
  • Trägt der Knecht beim Melken Strapse, muss er schnellstens in die Klapse.
  • Trägt die Kuh was von Chanel, melkt der Knecht noch mal so schnell.
  • Wird der Knecht gehetzt von Doggen, muss er um sein Leben joggen!
  • Kuh & Ochs

  • Blitzt und donnert es mit Schauern, kriecht das Vieh ins Bett zum Bauern!
  • Die Bäuerin jauchzt, der Bauer lacht, wenn die Kuh 'nen Handstand macht.
  • Fällt der Bauer von der Leiter, find' der Ochs dies äußerst heiter!
  • Ferien auf dem Bauernhof finden nicht nur Kühe doof.
  • Haben die Kühe nichts zu fressen, hat sie der Bauer wohl vergessen.
  • Hat der Bauer Bock auf Schinken, fängt der Eber an zu hinken.
  • Hat der Bauer kalte Hände, flieh'n die Kühe in's Gelände.
  • Hat der Melker kalte Finger, wird die Kuh zum Stabhochspringer.
  • Ist die Viehzucht aufgegeben, heißt es von Touristen leben.
  • Jodelt laut die Magd im Stall, kriegt die Kuh 'nen Herzanfall.
  • Kein Schwein wird so heiß geliebt, wie es gegessen wird.
  • Keine Milch und keinen Mist gibt die Kuh, die nicht mehr ist.
  • Klebt der Bauer an der Mauer, war der Stier wohl richtig sauer!
  • Kommt der Regen schräg von vorn, kriegt die Kuh ein nasses Horn.
  • Kühe tragen Glocken, weil ihre Hörner nicht funktionieren.
  • Lässt der Bauer einen fahren, flieht das Vieh in großen Scharen.
  • Melkt die Bäuerin die Kühe, hat der Bauer keine Mühe.
  • Melkt die Bäuerin nachts die Ziegen, wird es wohl am Vollmond liegen.
  • Schon eine Dose Corned Beef macht alle Rinder depressiv.
  • Soll die Kälbermast sich lohnen, greift der Bauer zu Hormonen.
  • Steppt wild die Sau, charmant, graziös, macht das den Metzger ganz nervös.
  • Stinkt's im Stall zu sehr nach Mist, schleicht der Ochs' sich fort mit List.
  • Trägt der Bauer rote Socken, will er seinen Bullen schocken.
  • Tut das Schaf vom Deichsturz bluten, liegt das am Gesetz von Newton.
  • Tut der Ochs den Bauern küssen, wird er zum Psychiater müssen.
  • Versäuft der Bauer Hof und Vieh, legt ihn die Bäuerin über's Knie.
  • Wenn der Bauer in die Jauche fliegt, der Ochse sich vor Lachen biegt!
  • Fahrzeuge: Trecker & Traktor

  • Das macht den Bauern gar nicht froh, wenn's regnet in sein Cabrio.
  • Der Trecker seinen Bauern foppt, wenn er erst kurz vorm Dorfteich stoppt.
  • Drei Tore braucht der Landwirt: Stalltor, Scheunentor und Traktor.
  • Fährt der Trecker an die Mauer, ach wie ärgert sich der Bauer.
  • Fällt der Bauer voll vom Trecker, war der Korn mal wieder lecker.
  • Fällt der Russe tot vom Traktor, ist in der Nähe ein Reaktor.
  • Hüpft dein Traktor wie ein Wiesel, hast du Milch getankt statt Diesel.
  • Kippt der Bauer Milch in'n Tank, wird der Trecker sterbenskrank!
  • Kommt der Gockel untern Trecker, gibt's frühmorgens keinen Wecker.
  • Sind die Hühner platt wie Teller, war der Traktor wieder schneller.
  • Trinkt der Bauer und fährt Traktor, wird er zum Gefahrenfaktor.
  • Will der Bauer schneller pflügen, tät ein Porsche schon genügen.
  • Kneipe, Wirt, Alkohol

  • Geh 'n Bauern blau aus Kneipen fort, dann nennt man sowas Breitensport.
  • Ist der Bauer voll mit Bieren, geht's nach Haus auf allen vieren.
  • Kein Bauer wankt nach Hause, nach einem Gläschen Brause.
  • Trinkt der Bauer morgens Rum, werden alle Furchen krumm.
  • Trinkt der Bauer zu viel Bier, melkt der Trottel seinen Stier.
  • Wetter: Wind & Regen

  • Cremen sich die Schweine ein, wird's ein heißer Sommer sein.
  • Der Bauer schlägt, man glaubt es kaum, zum Fest der Liebe seinen Baum.
  • Die einzige Bauernregel, die immer stimmt, lautet: Regen im Mai, April vorbei.
  • Fliegen Bauern um den Turm, dann ist meistens starker Sturm.
  • Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind weiß Gott nicht schwach.
  • Kommt im März die Sommerzeit, ist's länger hell für Schwarzarbeit.
  • Kommt Januar vor Februar, wird's Jahr wie es immer war.
  • Steht der Bauer auf dem Mist, weiß man dass nicht Sonntag ist.
  • Wenn die Kuh am Himmel schwirrt, hat sich die Natur geirrt.
  • Wenn sich das Jahr dem Ende neigt, der Bauer in die Wanne steigt.
  • An dem Dach der Eiszapf tropft, der Frühling an die Scheune klopft.
  • Wiese & Feld & Wald

  • Der Bauer keine Hemmung kennt, das Gras er von der Wiese trennt.
  • Die dümmsten Bauern ernten die größten Kartoffeln.
  • Fährt der Bauer raus zum Jauchen, wird er nachts ein Deo brauchen.
  • Fällt der Bauer in den Dünger, wird er davon auch nicht jünger.
  • Fällt der Bauer tot vom Traktor, glüht am Waldrand der Reaktor!
  • Fliegt der Bauer in den Sumpf, ist bei den Fischen Frohsinn Trumpf.
  • Liegt der Bauer tot im Feld, erbt der Sohn das ganze Geld.
  • Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide.
  • Pflanzt der Bauer Öko-Beete, denkt er kichernd an die Knete!
  • Steht im Dezember noch das Korn, ist es wohl vergessen worn.
  • Ist der Bauer nicht am Feld, sitzt er zu Hause und zählt Geld.

Viele Bauernweisheiten haben einen wahren Kern, wenngleich sie mit schulischer Bildung wenig zu tun haben. Bauernschläue lässt sich nur schwer erlernen, doch diese Sammlung lustiger Bauernregeln vermittelt einen guten Eindruck um was es eigentlich geht.
Die meisten Bauernregeln beziehen sich traditionell auf das Wetter. Generationen von Landwirten und Gärtnern haben durch kundige Beobachtung der Natur einen Satz an Regeln definiert, um Vorhersagen über die Wetterverhältnisse der folgenden Wochen und Monate zu ermöglichen. Allerdings meistens genauso wenig verlässlich wie die modernen Wetterstationen.