Latein — Zitate

In der Schule war Latein für viele eine Qual. Das lag zum einen an den fast 2000 Jahre alten Quellen, deren eigentümlicher Stil das Studium ganzer „Bücher“ nicht gerade zu einem Strandspaziergang machten, und zum anderen an dem etwas merkwürdigen Unterrichtstil vieler Lehrer. Dass kaum Gelegenheit bestand, die Sprache im täglichen Leben anzuwenden, oder gar zu sprechen, machte die Sache auch nicht einfacher. Im Lateinischen sind allerdings auf Grund seiner Struktur sehr prägnante Aussagen möglich, die so in andren Sprachen nur schwer abzubilden sind.
Um den Schatz an Menschenkenntnis und Lebensweisheit zu bewahren, folgt hier eine nach Kategorien sortierte Sammlung der besten Lateinischen Sentenzen, Weisheiten, Redewendungen und Zitate.

Falls Ihr Latinum schon eine Weile her ist, und die Latein Zitate in ihrem Kopf schon etwas verstaubt zu sein scheinen, dann können Sie hier Gedächtnis hier auffrischen!

Lateinische Zitate
Allgemein Leben
Aequis aequusDen Rechten recht (Den Ge-Rechten gegenüber [bin ich] gerecht) - Kaiser Leopold von Habsburg
Alea iacta estDer Würfel ist geworfen (worden). Nicht: Der Würfel ist gefallen. Denn zumindest im Deuschen meint der Satz das die Würfel nicht mehr in der Luft sind, sonderen zum liegen gekommen sind, so dass sich die Augenzahl ablesen läßt. - Gaius Julius Caesar (100-44 v.Chr.)
Ama et fac quod vis!Liebe und tu, was du willst! - Augustinus
Amici, diem perdidiFreunde, ich habe einen Tag verloren - Kaiser Titus Flavius
Amicus certus in re incerta cerniturEinen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Lage. - vermutlich von Marcus Tullius Cicero (106-43 v.Chr.)
Cogito, ergo sumIch denke, also bin ich. - Descartes
Contraria contrariis curantur!Gegensätzliches wird mit Gegensätzlichem geheilt! - Hippokrates (um 400 v.Chr.)
Credo, ergo sumIch glaube, also bin ich - Descartes
Cui honorem, honoremEhre, wem Ehre gebührt - Paulus
Dat census honoresÜbertragen: Reichtum bringt Ansehen; wörtlich: Der Steueranschlag verleiht Ehrenämter - Ovid
De gustibus non est disputandumÜber Geschmack kann man nicht streiten. - Jean Anthelme Brillat-Savarin
Deus ex machinaDer Gott aus der Maschine (in der griechischen Tragöde war damit das Auftauchen einer Gottheit mit Hilfe einer Bühnenmaschine gemeint) - Platon
Diem perdidi!Ich habe einen Tag verloren. - Titus (39-81); Kaiser
Dies aterEin schwarzer Tag - Marcus Verrius Flaccus (60-?); Philologe
Dies diem docetEin Tag lehrt den anderen - Nach Publilius Syrus, Sentenzen D1
Difficile est saturam non scribereEs ist schwierig, (darüber) keine Satire zu schreiben - Juvenal (60-127); Satire-Dichter
Dum spiro speroSolange ich atme, hoffe ich. - Marcus Tullius Cicero ( 106 v. Chr.-43 v. Chr)
Ecce homo!Welch ein Mensch (Übersetzung problematisch) - Nach Darstellung des Johannesevangeliums Ausspruch des römischen Statthalters Pontius Pilatus
Effugere non potes  necessitates, potes vincere!Du kannst die Zwänge nicht vermeiden, Du kannst sie besiegen - Seneca
Eheu, fucaces labuntur anni!Ach, wie im Fluge vergehen die Jahre! - Horaz (65-8 v.Chr.)
Epistula non erubescitDer Brief errötet nicht. (Papier ist geduldig.) - Cicero
Ergo bibamusDrum laßt uns trinken! - Papst Martin IV. (1210-1285)
Errare humanum estIrren ist menschlich - Hieronymus (347-420)
Et tu Brute?Auch du (mein Sohn) Brutus? [Angeblicher Ausspruch Caesars bei seiner Ermordung] - Caesar
Fas est et ab hoste doceriAuch vom Feind lernen ist Recht. - Ovid
Fiat iustitia et pereat mundusEs geschehe Recht, auch wenn die Welt darüber zugrunde geht. - Kaiser Ferdinand I.
Fiat luxEs werde Licht. - Schöpfungsspruch Gottes (Gen.)
Finis coronat opusDas Ende krönt das Werk. - Ovid
Habent sua fata libelliBücher haben ihre Schicksale - Terentianus Maurus
Homines sumus, non dei!Menschen sind wir, keine Götter! - Petronius ( um 14-66)
Homo homini lupusDer Mensch ist dem Menschen ein Wolf - Titus Maccius Plautus (ca. 254–184 v. Chr.).
Homo sum. Humani nil a me alienum putoIch bin ein Mensch. Nichts Menschliches ist mir fremd - Aus der Komödie Heauton Timorumenos (dt. "Der Selbstquäler") des Dichters Terenz
Iam tempus illi fecit aerumnas leves!Schon hat die Zeit ihm den Kummer gelindert (Die Zeit heilt alle Wunden) - Seneca
Ibi fas ubi proxima mercesWo der Gewinn am höchsten, da ist das Recht. - Lucanus
Idem velle atque ide nolle, ea demum firma amicitia estDasselbe wollen und dasselbe nicht wollen, das erst ist wahre Freundschaft. - Sallust (nach Aristoteles)
Iesus Nazarenus Rex Iudaeorum (INRI, I.N.R.I bzw. I. N. R. I.)Jesus von Nazareth, König der Juden - Inschrift auf einer Tafel, die der römische Statthalter Pontius Pilatus am Kreuz Jesu anbringen ließ, um den Rechtsgrund seiner Kreuzigung anzugeben. - Evangelium nach Johannes
In manu illius plumbium aurum fiebatIn seiner Hand wurde selbst Blei zu Gold. - Petronius
In medias resMitten in die Dinge (hinein). - Horaz (65-8 v.Chr.)
In principio erat verbumAm Anfang war das Wort. - Johannes 1,1
In sucum et sanguinemIn Saft und Blut, in Fleisch und Blut übergehen - Cicero
In verba magistri iurareAuf des Meisters Worte schwören - Aus der Epistulae des römischen Dichters Horaz
In vino veritasIm Wein liegt die Wahrheit. - Der Verfasser des Satzes ist Alkaios von Lesbos (um 630 v. Chr.), also ursprünglich ein griechisches Zitat)). Der römische Historiker Tacitus beschrieb, wie Germanen bei Ratssitzungen immer Wein tranken, weil sie glaubten, niemand könnte effektiv lügen, wenn er betrunken ist.
Iniqua numquam regna perpetuo manentUngerechte Reiche währen niemals ewig. - Seneca
Interim fiet aliquidUnterdessen wird sich etwas ereignen - Terenz
Istud, quod tu summum putas, gradus estWas du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe. - Seneca, Epistulae morales 118,6
Ita diis placuitWie es den Göttern gefiel! - Lukans; Der Bürgerkrieg
Ius summum saepe summa est malitiaDas höchste Recht ist oft die höchste Bosheit. - Terenz
Iustitia est constans et perpetua voluntas ius suum cuique tribuendiGerechtigkeit ist der beharrliche und dauernde Wille, jedem sein Recht zu geben. - Ulpianus
Labor omnia vincitArbeit besiegt alles. Unablässiges Mühen bezwingt alles, bringt alles fertig. - Vergil
Legi intellexi condemnaviIch las, begriff, verdamnte (Ich habe gelesen, ich habe verstanden, ich habe verworfen) - Julian
Licentia poeticaDichterische Freiheit - Seneca (um 1 - 65)
Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exemplaLang ist der Weg durch Lehren, kurz und wirkungsvoll durch Beispiele. - Seneca Junior, 6. Brief
Ludit in humanis divina potentia rebusIm Menschlichen spielt die göttliche Allmacht. - Ovid
Lupus in fabulaDer Wolf in der Fabel - Terenz
Magis prodesse quam praeesseMehr nützen als herrschen. - Benedictus von Nursia
Magnum vectigal est parsimoniaSparen ist eine gute Einnahme. - Cicero
Malum est consilium, quod mutari non potest!Der Plan, den man nicht ändern kann, ist schlecht! auch: Schlecht ist der Rat, der nicht geändert werden kann! - Publilius Syrus
Manum te tabulaDie Hand von der Tafel (im Sinne von: Hände weg)! - Petronius
Manus manum lavatEine Hand wäscht die andere (Im Zusammenhang mit dem „Kölschen Klüngel“ gibt es eine sehr freie Übersetzung: Die eine Hand darf nicht wissen, wen die andere wäscht) - Übersetzung eines Verses des griechischen Komödiendichters Epicharm durch Seneca
Maxima debetur puero reverentiaMan schuldet dem Knaben die grösste Ehrfurcht. - Juvenal
Maxime peccantes, quia nihil peccare conanturWer nicht zu sündigen wagt, begeht die grösste Sünde. - Erasmus von Rotterdam
Medio tutissimus ibisIn der Mitte wirst du am sichersten gehen. - Ovid
Mundus vult decipi, ergo decipiaturDie Welt will betrogen werden, also soll sie betrogen werden. - lateinisch von Luther, der Zusatz 'ergo decipiatur' stammt angeblich von Paracelsus
Nam quod in iuventus non discitur, in matura aetate nesciturWas man in der Jugend nicht lernt, lernt man im Alter niemals. - Cassiodor
Nam tua res agitur, paries cum proximus ardetDenn dein Eigentum wird gefährdet, wenn des Nachbarn Haus brennt. - Horaz (65-8 v.Chr.)
Navigare necesse est, vivere non necesse estSeefahrt ist notwendig, Leben nicht. - Pompejus
Nemo enim potest personam diu ferreNiemand kann auf Dauer eine Maske tragen. - Seneca
Nescit vox missa reverti!Nicht versteht das einmal gesprochene Wort zurückzukehren! - Horaz (65-8 v.Chr.)
Nil admirariSich über nichts wundern - Grundsatz des Pythagoras
Noli me tangereBerühre mich nicht - Joh. 19,17; die Worte Christi an Maria Magdalena nach seiner Auferstehung am Ostermorgen. Motto des US-Bundesstaates Alabama.
Noli turbare circulos meos!Störe meine Kreise nicht! - Archimedes
Non duce tempus eget!Die Zeit verlangt nicht nach einem Feldherrn! - Lukan
Non mortem timemus, sed cogitationem mortisNicht den Tod fürchten wir, sondern die Vorstellung des Todes. - Seneca
Non oletEs stinkt nicht - Nach einer Anekdote , mit der Sueton, Vespasian 23, 3, die phantasievolle Steuerpolitik Kaiser Vespasian illustriert: "Als sein Sohn Titus ihm einmal Vorhaltungen machte, dass er sich auch noch eine < Urinesteuer > habe einfallen lassen, hielt dieser ihm eine Handvoll Münzen aus der ersten Erhebung unter die Nase und forderte ihn auf zu sagen, ob er etwa an dem Geruch des Geldes Anstoß nehme; und als Titus das verneinte, sagte er: < Und doch ist es aus Urine> "
Non omnibus unum est quod placet!Es gibt nichts, was allen gefällt! - Petronius
Nondum omnium dierum sol occidit!Noch ist nicht aller Tage Abend! - Livius
Nondum omnium dierum solem occidisseEs ist noch nicht aller Tage Abend. - Philipp von Mazedonien
Nunc est bibendumJetzt lasst uns trinken! - Horaz (65-8 v.Chr.)
O dulce nomen libertatisO süsser Name Freiheit! - Cicero
O tempora, o moresO Zeiten, o Sitten - Cicero
Obsequium amicus, veritas odium paritWillfährigkeit macht Freunde, Wahrheit schafft Hass. - Terenz
Omnia vincit amorAlles bezwingt die Liebe - Wahlspruch vieler Ritter und Minnesänger - Vergil
Panem et circensesBrot und (Zirkus-) Spiele (genauer: Wagenrennen) - Juvenal, Satiren 10, 81. Der Satiriker klagt über die verlorene Selbstachtung des einst so stolzen römischen Volkes.
Pax vobiscumFriede sei mit euch - Johannes 20,19
Periculum in moraGefahr liegt im Verzug! - Titus Livius (römischer Geschichtsschreiber)
Poetis mentiri licetEs ist den Dichtern gestattet zu lügen. - Plinius
Possum, sed noloIch könnte, aber ich mag nicht - Maria de Medici
Praesis ut prosis, non ut imperesSteh an der Spitze um zu dienen, nicht um zu herrschen. - Bernhard von Clairvaux
Primus inter paresErster unter gleichen. - Kaiser Augustus (eingeführt, um seine Stellung im römischen Staatsgefüge zu beschreiben)
Proximus sum egomet mihiIch bin mir selbst der Nächste. - Aphorismus von Terenz
Punctum saliensDer springende Punkt - Aristoteles
Qualis autem homo ipse esset, talem esse eius orationemfrei: An der Rede erkennt man den Mann - Cicero
Qualis rex, talis grexWie der König, so die Herde - Petronius
Quem di diligunt, adulescens moriturWen die Götter lieben, der stirbt jung - Plautus, Bacchides
Qui desiderat pacem, praeparet bellum.Wer den Frieden will, bereite sich auf den Krieg vor - Flavius Vegetius Renatus
Qui nescit dissimulare nescit regnareWer nicht zu heucheln weiss, der weiss auch nicht zu herrschen. - Ludwig XI.
Quidquid id est, timeo Danaos et (iam) dona ferentesWas es auch ist, Ich fürchte die Danäer (Griechen), auch wenn sie Geschenke bringen (Der Priester Laokoon, vor dem trojanischem Pferd warnt) - Aphorismus von Vergil
Quo vadis? Wohin gehst du? - Johannes Evangelium
Quod est dubitandumWas anzuzweifeln ist - scherzhaft um einen falsch abgeschlossenen logischen oder mathematischen Beweis zu bezeichnen - Siehe oben
Quod licet Iovi non licet boviWas Jupiter erlaubt ist, ist einem Ochsen noch lange nicht erlaubt. - Terenz (im Mittelalter dann abgewandelt)
Quod scripsi, scripsiWas ich geschrieben habe, habe ich geschrieben - Antwort des Pontius Pilatus auf die Forderung des Hohen Priesters, die von ihm verfasste Inschrift am Kreuz Christi (INRI) abzuändern - Evangelium nach Johannes
Quot homines, tot sententiaeWie viele Menschen, so viele Meinungen - Terenz
Roma aertana estRom ist ewig. - Albius Tibullus
Sic itur ad astraSo steigt man auf zu den Sternen - Vergil
Silent leges inter armaIm Waffenlärm schweigen die Gesetze - Cicero
Suae quisque fortunae faber estJeder ist seines eigenen Glückes Schmied. - Appius Claudius Caecus, zitiert bei Sallust, 2. Brief an Caesar, I.
Temous edax rerumDie Zeit nagt an den Dingen - Ovid
Tu quoque mi fili?Auch du, mein Sohn? - alternativer angeblicher Ausruf Caesers bei seiner Ermordung
Tunica propior pallioDas Hemd ist mir näher als der Rock - Plautus, römischen Dichter
Ut desint vires tamen est laudanda voluntasWenn auch die Kräfte fehlen, der Wille ist dennoch zu loben. - Ovid
Ut sciant gentes quoniam homines suntDie Völker sollten wissen, dass sie Menschen sind. - Augustinus
Ut sementem feceris, ita metesWie du aussäest, so wirst du ernten - Cicero
Vade retro me, Satana.Geh weg von mir, Satan! Weiche zurück, Luzifer! - Evangelium nach Markus
Vae victis!Wehe den Besiegten! - Gallierführer Brennus nach Einnahme Roms
Varitatio delectatAbwechselung erfreut - Die sprichwörtliche Wendung begegnet im Lateinischen erstmals in der "Rhetorik an Herennius" eines ungekannten Autors, 3, 12, 22, mit Bezug auf das Heben und Senken der Stimme beim Reden.
Veni, vidi, viciIch kam, sah und siegte - Caesar
Vita brevis, ars longaDas Leben ist kurz, die Kunst ist lang (aus dem Griechischen) - Hippokrates (um 400 v.Chr.)
Vox populi, vox deiDie Stimme des Volkes ist die Stimme Gottes; wortlich: Volkes Stimme, Gottes Stimme - Der Satz wird manchmal zur Rechtfertigung der Demokratie zitiert, oft aber auch als ironischer Kommentar auf den Ausgang von Wahlen - Petrus von Blois, Briefe 15
Lateinische Zitate — Medizin
Dosis facit venenumDie Dosis macht das Gift. - Paracelsus (1493-1541), Arzt
Medice cura te ipsumArzt, heile dich selbst. - AT: Buch Sirach
Medicina soror philosophiaeDie Heilkunst ist die Schwester der Philosophie. - Tertullian
Medicus curat, natura sanatBehandeln möge der Doktor, heilen möge die Natur. - Hippokrates (um 400 v.Chr.)
Medicus nihil aliud est quam animi consolatioDer Arzt ist nichts anderes als der Tröster der Seele. - Petronius
Mens sana in corpore sanoEin gesunder Geist in einem gesunden Körper - Verkürztes Zitat aus den Satiren des römischen Dichters Juvenal (1. und 2. Jahrhundert)
Omnia sunt venena, nihil est sine veneno. Dosis sola facit venenumAll Ding´sind Gift und nichts ist ohn´Gift. Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist - Paracelsus 1493 - 1541
Qui doluit meminitWer Schmerz erlitt, denkt daran. - Cicero
Motto - Latein
Audemus jura nostra defendereWir wagen es, unsere Rechte zu verteidigen - Motto des US-Bundesstaates Alabama
Audere est facere.Es zu wagen, ist es zu tun - Motto des englischen Fußballclubs Tottenham Hotspur
Audi, vide, taceHör, sieh und schweig – - Motto des Sicherheits-Informationsdienstes (BIS) der ČR
Bella gerant alii, tu felix Austria nube.Kriege führen mögen andere, du, glückliches Österreich, heirate - - Motto; Grundsatz der Heiratspolitik der Habsburger
Citius, altius, fortiusSchneller, höher, stärker - - Motto der Olympischen Spiele
Dominium generosa recusatDie Stolze will keinen Herrn. - Wappenspruch der Stadt Pisa
Facta, non verbaTaten, nicht Worte – - Oft gebrauchtes Motto
Fluctuat nec mergiturVon den Wogen geschüttelt, wird es doch nicht untergehen - - Inschrift des Stadtwappens von Paris
Gaudeamus igitur, iuvenes dum sumusDaher lasst uns lustig sein, solange wir jung sind - Anfanng eines traditionellen Studentenliedes v. Wilhelm Kindleben 18.Jh.
Greaca sunt non legunturEs ist griechisch, man liest es nicht. (übertr.: Es ist zu schwer.) - Im Mittelalter, war griechisch für ein paar Jahrhunderte aus der Mode gekommen und nur wenige Gelehrte konnten es. So entstand der bei Lehrern übliche Ausdruck, wenn sie bei ihren Vorlesungen auf eine griechische Stelle stießen und diese übersprangen.
Hannibal ad (falsch: ante) portasHannibal vor den Toren - - Warnruf der Römer / 2. Pun. Krieg
Integritati et meritoDer Rechtschaffenheit und dem Verdienst - - Motto des österr. Leopoldordens
Iustititia est fundamentum regniGerechtigkeit ist das Fundament des Reiches - - Wahlspruch des Kaisers Franz I. von Österreich
Mea culpa, mea culpa, mea maxima culpaDurch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine grösste Schuld - allg. Schuldbekenntnis zu Beginn der lateinischen Messliturgie
Morituri te salutantDie Todgeweihten grüssen dich. - Gladiatorengruss (Ave imperator...)
Omnia ad maiorem dei gloriamAlles zur grösseren Ehre Gottes - - Wahlspruch der Jesuiten
Ora et laboraBete und arbeite! - - Wahlspruch der Benediktiner
Per aspera ad astraZu den Sternen - Wahlspruch der Sternenflotte
Qui pro quo?Wer für wen? – Quiproquo bedeutet Verwechslung von Personen in Lustspielen - Motto
semper fidelisImmer treu, - Beliebter Wahlspruch, US Marine Corps: Semper Fi
Semper TalisStets gleich - Wahlspruch des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung
Senatus Populusque Romanum (S.P.Q.R.)Der Senat und das Volk von Rom - Inschrift des römischen Wappens
Sic parvis magnaGroßes aus kleinen Ursprüngen. - Motto des Seefahrers Sir Francis Drake
Vivat, crescat, floreat!Sie (Er) möge leben, wachsen und gedeihen - Leitspruch von Studentenverbindungen
Lateinische Zitate — Rhetorik
Aut Caesar aut nihilEntweder Cäsar (d. h. alles) oder nichts - Cesare Borgia (1475-1507); Wortspiel mit dem eigenen Namen Cesare = Caesar = Kaiser.
Bis repetita non placent.Wiederholungen gefallen nicht - Horaz (65-8 v.Chr.)
Ceterum censeo carthaginem esse delendamIm übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss. - Senator Marcus Porcius Cato
Divide et impera!Teile und herrsche! - Niccolò Machiavelli (1469–1527)
Dum excusare credis, accusasWährend du dich zu entschuldigen glaubst, klagst du dich an. - Kirchenvaters Hieronymus
Hic Rhodos, hic saltaHier ist Rhodos, hier springe! Übertragen: Zeig was du wirklich kannst! - Äsop (um 600 v. Chr.)
Kurze Lateinische Zitate
Ab imo pectoreAus tiefer Brust; sinngemäß: Von ganzem Herzen - Lukrez
Ab ovoVom Ei (der Leda) an. Vom Anfang an, Von Adam und Eva an - Horaz (65-8 v.Chr.)
Bis dat, qui cito datZwei mal gibt, wer schnell gibt - Publilius Syrus
Carpe diem!Nutze den Tag! - Horaz (65-8 v.Chr.)
Carpe Noctem!Nutze die Nacht - Horaz (65-8 v.Chr.)
Faber est suae quisque fortunaeJeder ist seines Glückes Schmied. - Appius Claudius Caecus (um 300 v.Chr.)
Favete linguis!Hütet eure Zungen! - Horaz (65-8 v.Chr.)
Felix qui potuit rerum cognoscere causasGlücklich, wem es gelang, den Grund der Dinge zu erkennen. - Vergil
Fortes fortuna adiuvatDen Tüchtigen (Mutigen) hilft das Glück. - Terenz
Gutta cavat lapidem!(Steter) Tropfen höhlt den Stein! - Ovid
In magnis et voluisse sat estBei grossen Dingen genügt es auch, sie gewollt zu haben (Allein der Wille zählt). - Properz (um 50 v.Chr. - nach 16 v.Chr.)
Lateinische Zitate — Wissen
An nescis, mi fili, quantilla prudentia mundus regatur?Weisst du nicht, mein Sohn, mit wie wenig Verstand die Welt regiert wird? - Kardinal Richelieu
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulliEin Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde. - Ovid
Experto crediteGlaubt es (einem), der es erprobt hat ! - Vergil Aeneis 11, 283.
Ignoramus et ignorabimusWir wissen es nicht und wir werden es niemals wissen - Ein Ausspruch des Physiologen Emil Heinrich Du Bois-Reymond
Ne discere cessaHöre nicht auf zu lernen. - Cato
Ne sutor supra crepidamSchuster geh nicht über die Sandale hinaus (=> bleib bei deinen Leisten) - Plinius
Nec scire fas est omniaEs ist unmöglich, alles zu wissen. - Horaz (65-8 v.Chr.)
Nemo prudens punit, quia peccatum est, sed ne pecceturKein Kluger straft, weil gefehlt worden ist sondern damit in Zukunft nicht gefehlt werde. - Seneca
Nomen est omenDer Name ist Vorzeichen - vom römischen Komödiendichter Plautus (um 250–184 vor Christus)
Non cuivis homini contingit adire CorinthumNicht jedermann gelingt es, nach Corinth zu kommen - Horaz (Original)
Non licet omnibus Corinthum adire.Nicht allen ist es erlaubt, Korinth anzulaufen - Horaz (Abgewandelt)
Non multa, sed multum!Nicht vielerlei treiben, sondern eine Sache intensiv und genau! - Plinius
Non omnia possumus omnes!Wir können nicht alle alles! Auch: Einem Menschen sind nicht alle Gaben verliehen! - Macrobius Ambrosius Theodosius
Non possumusEs ist uns unmöglich - Apg 4, 20
Non scholae, sed vitae discimusNicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir. - Seneca (genauer: Non vitae, sed scholae discimus - Übersetzt: Nicht fürs Leben lernen wir, sondern für die Schule)
Nova artificia docuit famesNeue Künste lehrte der Hunger - Seneca
Nuda veritasDie nackte Wahrheit - Horaz (65-8 v.Chr.)
Philosophia non in verbis, sed in rebus estDie Philosophie lehrt tun, nicht reden. - Seneca
Quid est veritas?Was ist Wahrheit? - Pontius Pilatus
Quid sit futurum cras, fuge quaerereWas morgen sein wird, frage nicht. - Horaz (65-8 v.Chr.)
Quidquid praecipies, esto brevis.Was auch immer du lehren wirst, fasse dich kurz! - Horaz, Ars poetica 335.
Quis, quid, ubi, quibus auxilius, cur, quomodo, quando ?Wer? Was? Wo? Wodurch? Warum? Wie? Wann? - Joachim Georg Daries(Philosoph). Lateinische Hexameter, der die Kategorien der Schulphilosophie des 18. Jahrhunderts aufzählt.
Quod erat demonstrandum (qed)Was zu zeigen war; im Deutschen meist gleichgestellt mit: was zu beweisen war. Diese Formel schließt traditionell einen logischen oder mathematischen Beweis ab, häufig in der abgekürzten Form q.e.d. - Die lateinischen Worte sind eine Übersetzung aus dem Griechischen (Euklid und Archimedes)
Quot capita, tot sensusAngelehnt an Horaz, Satiren II 1, 27 f.: „quot capitum vivunt, totidem studiorum / milia“ („wieviel tausend Köpfe leben, soviel tausend Bestrebungen gibt es“) - Horaz (65-8 v.Chr.)
Scientia potentia estWissen ist Macht. - Francis Bacon (1561-1626)
Si tacuisses, philosophus mansissesHättest du geschwiegen, wärst du ein Philosoph geblieben. - Boethius
Lateinische Zitate — Rechtsgrundsatz
Abyssus abyssum invocatEin Fehler zieht den anderen nach sich. - Rechtsgrundsatz
Audiatur et altera parsMan höre auch die andere Seite. - Rechtsgrundsatz
Bona fidesDer gute Glaube - Rechtsgrundsatz
CausaRechtsgrund - Rechtsgrundsatz
Causa finitaDie Sache ist abgeschlossen. - Rechtsgrundsatz
Caveat emptorMöge sich der Käufer in Acht nehmen (Der Käufer trägt das Risiko) - Rechtsgrundsatz
Cessante causa cessat effectusFällt die Ursache fort, entfällt auch die Wirkung. - Rechtsgrundsatz
De auditoVom Hörensagen - Rechtsgrundsatz
De jureVon Rechts wegen, rechtlich betrachtet - Rechtsgrundsatz
De lege artisNach den Regeln der Kunst - Rechtsgrundsatz
Do, ut desIch gebe,damit du gibst. - Rechtsgrundsatz
Ex iniuria ius non oriturAus Unrecht entsteht kein Recht - Rechtsgrundsatz
Ignorantia iuris nocetUnkenntnis schützt nicht vor Strafe. (übertragen) - Rechtsgrundsatz
In dubio melior est conditio possidentisIm Zweifel verdient der Besitzer Vorzug. - Rechtsgrundsatz
In fidemFür die Treue. (Beglaubigungsformel bei Abschriften) - Rechtsgrundsatz
In flagrantiAuf frischer Tat - Rechtsgrundsatz
Ita ius estoSo soll es rechtens sein - Rechtsgrundsatz
Ius gentiumVölkerrecht - Rechtsgrundsatz
Ius publicumÖffentliches Recht - Rechtsgrundsatz
Lege et fideDurch Gesetz - Rechtsgrundsatz
Lege vindiceUnter dem Schutz des Gesetzes - Rechtsgrundsatz
Legibus solutusVon den Gesetzen entbunden - Rechtsgrundsatz
Lex dubia non obligatEin zweifelhaftes Gesetz bindet nicht. - Rechtsgrundsatz
Mala fideBösen Glaubens; Wider besseres Wissen - Rechtsgrundsatz
Modus procedendiProzessordnung - Rechtsgrundsatz
Nemo iudex in causa suaKeiner kann Richter in eigener Sache sein. - Rechtsgrundsatz
Nulla poena sine legeKeine Bestrafung ohne Gesetz - Rechtsgrundsatz
Pacta sunt servandaVerträge sind einzuhalten - Rechtsgrundsatz
Quid pro quoDieses für das; Etwas für Etwas (= angemessene Gegenleistung) - Rechtsgrundsatz
Quis, quid, ubi, quibus auxiliis, cur, quomodo, quando?Wer, was, wo, mit welchen Mitteln, warum, auf welche Weise, wann? - Rechtsgrundsatz
Ubi non accusator, ibi non iudex!Wo kein Kläger, da kein Richter! - Rechtsgrundsatz
Ubi societas ibi iusWo es eine Gesellschaft gibt, da gibt es Gesetze. - Rechtsgrundsatz
Ultra posse nemo obligaturNiemand ist verpflichtet, mehr zu leisten, als er kann. - Rechtsgrundsatz
Ultra viresIn Überschreitung der Befugnisse - Rechtsgrundsatz

Eine Sammlung von alltagstauglichen lateinischen Sprüchen die nach Kategorien sortiert sind. Sehr zu empfehlen.